• SoundCloud Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon
Sören Leyers a.k.a. „scratch“: voc., strings, piano, bass

studierte an der Musikhochschule in Köln Jazzvioline. Seit 1989 diverse Band-, Studio- und Fernsehtätigkeiten, sowie Gastspiele und Tourneen durch fast gesamt Europa. Bisherige Tätigkeit u.a. mit Joscho Stephan, Rigo Winterstein, Capitol Orchester, Danni Weiss, Nina Hagen, Kenny Burrell und Benny Golson. Weitere eigene Bühnenprojekte sind das Musikcomedy-Duo "Hinz & Kunz" und das "Sören Leyers Swingtett".

http://www.soerenleyers.com/

andy zingsem a.k.a. „rick ferguson“: voc.,bass

spielte u.a. mit Phil Collins, T.M. Stevens ZULLUFUNK, Lee „Scratch“ Perry, Dave and Cristy Doran, Manu Dibango, Bill Evans, Alien Cafe und Raoul Walton. Desweiteren wirkte er als Schauspieler in"BloodBound", "Das Blaue vom Himmel“, "Your Dead“, "Die Operation“ und "Spin lady luck“ mit.

Mario Adler
a.k.a „the eagle“:
voc., guitar

kann auf gemeinsame Auftritte mit Joe Bawelino, Bill Ramsey, Birelli Lagrene, Babik Rheinhardt, Wawau Adler und dem legendären Dizzy Gillespie zurückblicken.

Michael Mertens a.k.a. „Elvis“:
drums, percussion

 

 

Als Sideman spielte er u. a mit fresh familee, Christina Lux, dem Nervensägen Massaka oder Tyree Glenn Junior.

Er trommelte für den Circus Roncalli, das Apollo Varieté Düsseldorf und das Kom(m)ödchen Düsseldorf. Eigene Projekte sind u.a. die Session-Reihe funk aua! und die Funkzentrale Mertensgasse,

Michael Mertens ist Initiator der Musikschule rhythm matters, die er 1994 gründete und seit 2015 Leiter des Drummers Institute

http://www.rhythm-matters.de/

http://www.drummers-institute.com/